Aktuelle Informationen für unsere Mitglieder



 

Termine und Informationen des Vorstandes

 

  1. Aus technischen Gründen musste „Mazes mobile Mosterei“ alle Termine in diesem Jahr ersatzlos absagen. Damit entfallen die angekündigten Termine 19./20. September und 10/11. Oktober für unsere KGA.

  2. Die letzte offizielle Sprechstunde des KGA-Vorstandes in diesem Jahr findet am Sonnabend, den 21. September 2019, in der Zeit von 1000 bis 1200 Uhr am Rondell statt.

  3. Die letzte Sprechstunde der Baukommission findet am Mittwoch, den 25. September 2019, in der Zeit von 1700 bis 1900 Uhr am Rondell statt.

    Ab diesem Zeitpunkt entfällt die Möglichkeit der allgemeinen Bauantragstellung für dieses Jahr. Eine Bearbeitung erfolgt erst wieder ab Mittwoch, 22. April 2020. Nur in begründeten Ausnahmefällen kann beim Vorstand der KGA „Dahlwitzer Straße“ e. V. ein Bauantrag gestellt werden.

  4. Die Abgabe des Hausmülls endet am Sonntag dem 22. September 2019.

  5. Die letzten Termine der Fäkalienabfuhr in diesem Jahr sind Mittwoch der 09. und Donnerstag der 10. Oktober 2019.

    Damit eine uneingeschränkte Entsorgung durch die Fa. Wüstenberg erfolgen kann appelliert der Vorstand an alle Parzellenbesitzer unserer KGA auf folgendes zu achten:

    - mit ihren Autos nicht undiszipliniert zu parken;

    - für eine ungehinderte Durchfahrt ist eine Wegbreite von mindestens 3,50m erforderlich.

    Um eine Profilfreiheit auf engen Wegen zu gewährleisten sind breite Hecken deshalb bis zu den Grundstücksgrenzen zurückschneiden. Ist diese Vorgabe nicht bis zum Beginn der Fäkalienabfuhr 2020 erfolgt, werden die notwendigen Arbeiten vom Vorstand an externe Firmen übertragen. Die anfallenden Kosten trägt der säumige Parzellenbesitzer.

 

Genaueres entnehmen Sie bitte der „Infoblatt 2/2019“, das in diesem Frühjahr an alle Gartenfreunde ausgegeben wurde!

 

Der Vorstand

 






Feuerwerk

Feuerwerkskörper abbrennen verboten!

Beim Vorstand sind in letzter Zeit verstärkt Lärmbeschwerden wegen des illegalen Abbrennens von Feuerwerken eingegangen. Daher möchten wir Sie auf die rechtlichen Bestimmungen des Gesetzes über explosivgefährliche Stoffe (SprengstoffG) und dessen Verordnung (1. SprengV) hinweisen:

Das Abrennen eines Feuerwerks der Klasse II ist nur an Sylvester erlaubt!

Im Zeitraum vom 02. Januar bis zum 30. Dezember eines jeden Jahres dürfen Feuerwerkskörper der Klasse II (Kleinfeuerwerk-Silvesterfeuerwerk) nicht abgebrannt werden.

Dabei ist irrelevant, ob die Feuerwerkskörper auf öffentlichem Grund oder auf einem Privatgrundstück abgebrannt werden.

Beachten Sie, dass Verstöße gegen diese Regelungen vom Ordnungsamt mit einem Bußgeld bis zu

10.000 €

geahndet werden können.

Der Vorstand der Kleingartenanlage wird jeden Verstoß zur Anzeige bringen.