Gartentipps August


Der Garten im August

 

  • Für eine gesundes Bodenklima sollten Sie Zier- und Gemüsebeete nun regelmäßig hacken und mulchen (z. B. mit Rasenschnitt oder Häckselgut): So wird die Erde durchlüftet und hält besser die Feuchtigkeit.
  • Zwiebel-Knoblauch-Sud schützt Ihre Pflanzen vor Schädlingen (gegen Milben und Pilze): 75 g Zwiebeln oder Knoblauch hacken und für mind. fünf Stunden in 10 Liter Wasser ziehen lassen. Pflanzen mit dem frischen Sud bespritzen (Drucksprüher verwenden) und gießen.
  • Reifende Gemüse (vor allem wasserliebende Sorten wie  Tomaten, Gurken, Melone, Kürbis) dürfen nun nicht trockenfallen. Regelmäßig gießen, um die Gemüse in ihrer Entwicklung nicht zu unterbrechen.
  • Statt sich bei der Ernte die Mühe zu machen, alle Wurzeln zu entfernen, können Sie die unterirdischen Pflanzenteile von Erbsen- und Buschbohnen besser als Gründünger verwenden und einfach unterpflügen. Sind Erbsen und Buschbohnen abgeerntet einfach Laub bodennah abschneiden und die Wurzeln im Boden belassen. Praxistipp: Auch andere Schmetterlingsblütler bilden stickstoffreiche  Wurzelknöllchen, die die Erde anreichern, bleiben sie als Gründüngung im Boden.
  • Achten Sie bei Ernte- und Pflegearbeiten in hohen Baumkronen auf Ihre Sicherheit: Obstpflücker mit Teleskopstiel erlauben die Ernte vom Boden aus. Kommen Leitern zum Einsatz, sollten sie unbedingt stabil und wackelfrei aufgestellt sein, ehe Sie in den Baum klettern.
  • Habe Sie im Frühsommer Stecklinge von Hortensien gezogen, wurden bis jetzt bereits ausreichend Wurzeln gebildet, um die Stecklinge zu pikieren und die Jungpflanzen in kleine Töpfe mit frischer feuchter Pflanzerde zu vereinzeln.
  • Windbruch bei langstieligen Sonnenblumen führt in der Regel zum Absterben der Pflanze. Mit diesem Trick retten Sie Ihre Sonnenblumen: Abgeknickte Sonnenblumen-Stengel schienen Sie mit 2 Bambusstäben rechts und links der Bruchstelle. Paketklebeband dient als Wundverband. Sind die Wasserführenden Adern nicht zu stark verletzt, wachsen die so verarzteten Sonnenblumen weiter, als sei nichts gewesen.
  • Schützen Sie Ihr Gewächshaus vor Hagelschlag bei Sommergewittern: Straff über das Glasdach gespannte Schattiernetze lassen die Eiskörner abprallen. Schnelle Hilfe versprechen auch Bastmatten, Wellpappen oder eine alte Bügeldecke..

 

 

Quelle: www.selbst.de


 

Ratgeber giftige Pflanzen !

kostenloser Ratgeber zum Download.


Information zur Anwendung von Pflanzenschutzmitteln in Berlin !